Gästezimmer in Costa Rica

Schule in Palmares geschlossen

Fragen, Tipps und Infos zum Thema Auswandern nach Costa Rica. Wie bekommt man die Residencia zum Leben und Arbeiten in Costa Rica, welche sind die besten Speditionen, Krankenversicherung und vieles mehr.

Schule in Palmares geschlossen

von Tom » Fr Aug 11, 2017 5:53 pm

Das muss man sich mal vorstellen, die grösste Schule hier in Palmares war heute geschlossen weil die Lehrer eine Veranstaltung hatten... Bei all den von den Lehrern verursachten Ausfällen (kein Lehrer da nach den 2 Monate langen Ferien, Streiks usw.) frage ich mich manchmal, für wen die Schule eigentlich da ist: Für die Schüler oder für die Lehrer? Ich kann mich nicht erinnern, dass ich in 10 Jahren Schulzeit auch nur einen einzigen Tag Ausfall hatte.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 425
Registriert: Sa Aug 23, 2014 10:01 pm
Wohnort: Alajuela

Re: Schule in Palmares geschlossen

von Gallo Pinto » Fr Aug 11, 2017 7:24 pm

Ist hier bei uns nicht anders. Eine Lehrerin kam nach den 8 Wochen Weihnachtsferien zwei Wochen nicht zum Unterricht, weil sie krank war. In Wahrheit hat sie ihren Urlaub auf Kuba etwas verlängert. Als sie dann nach 10 (!!) Wochen Urlaub das erste Mal zur Schule kam musste sie erstmal die Stundenpläne ausarbeiten, dauerte noch eine ganze Woche. Kein Lehrer kommt hier auf die Idee, in der Ferienzeit das kommende Schuljahr vorzubereiten. Ergebnis: die Kinder hatten 3 Wochen Schulausfall. Und das passiert hier locker zweimal im Jahr.
 
Beiträge: 115
Registriert: Fr Aug 29, 2014 7:38 pm

Re: Schule in Palmares geschlossen

von Chefkoch » Sa Aug 12, 2017 6:52 am

Keine Frage, die Staatsbediensteten in Costa Rica leben in einer anderen Welt, trotz Gehältern welche mit den durchschnittslöhnen überhaupt nichts mehr zu tun haben. Sieht man ja im Poder Judicial, Mindestlohn plus Zulagen dort liegt bei 600.000 Colones. Die Kassen sind leer aber die Herrschaften streikten für fette Renten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 203
Registriert: Do Sep 11, 2014 7:44 pm

Re: Schule in Palmares geschlossen

von Tom » So Aug 20, 2017 6:51 pm

Ich kenne so einige, welche im Poder Judicial arbeiten, warum ein normaler Psychologe oder Sozialarbeiter dort mal eben 3000 Dollar im Monat verdient will mir keiner verraten. Rechtsanwälte verdienen dort 4000-5000 Dollar im Monat. Ein Freund von mir reinigt dort Waffen, für ebenfalls 3000 Dollar monatlich. Das sind die oberen 10.000 in Costa Rica, wer es in diese elitäre Gruppe geschafft hat der hat ausgesorgt. 10.000 Staatsbedienstete bei nur 4 Millionen Einwohnern, solch eine Quote leistet sich kaum ein anderes Land dieser Erde. 14 Gehälter im Jahr, Zulagen, die Möglichkeit mal eben ein Jahr frei zu machen und vieles mehr, da haben sich im Laufe der Jahre Privilegien eingeschlichen welche schon krebsartige Ausmasse annehmen. Es werden jede Menge interne Kurse angeboten, z.B. 8 Wochenenden Englischkurse. Danach winken nicht nur bessere Englischkenntnisse sondern auch ein höheres Gehalt. Ob man das braucht als Psychologe oder Sozialarbeiter ist egal. Aber wer will das Poder Judicial kontrollieren, das Poder Judicial schreibt die Gesetze selbst. Ich kenne jemanden, der machte mal eben ein Jahr frei bei vollen Bezügen von 3500 Dollar monatlich und machte seinen Master in Spanien. Der Ärmste aus der 3.Welt bekam auch noch 1500 Euro jeden Monat von der spanischen Uni als Unterstützung. Alles mit Wissen und Duldung des Poder Judicial.

Der Streik wurde übrigens über Nacht beendet als der Präsident mitteilte, dass die Kassen leer seien. Punkt, es wird nicht diskutiert. So sollte der Präsident auch mal mit den Taxistas piratas reden, welche keinen Colon Steuern oder Versicherungen zahlen aber ständig neue Forderungen stellen.

Es ist übrigens extrem schwer, in das Poder Judicial reinzukommen, die Warteschlangen sind lang. Eine Bekannte von uns wartet nun schon seit 5 Jahren auf einen Job als Diplompsychologin und Spezialistin in Forensik. Es sei denn, man kennt dort jemanden der jemanden kennt. So kommt es, dass oft komplette Familien dort arbeiten, Frau, Ehemann, die Kinder usw. Jeder hält dem anderen die Türe auf um von diesem luxuriösen System zu profitieren. So ist mir bekannt, dass ein Ehepaar, welches im Poder Judicial arbeitet ein gemeinsames Einkommen von 8000 Dollar monatlich hat. Er ist Administrator im Personalbüro (deswegen arbeitet ja auch seine Frau dort) und sie ist Anwältin. Und das in Costa Rica, wo der Durchschnittslohn bei eben 500-600 Dollar liegt. Kaum zu glauben aber wahr.

Es ging den Beamten übrigens darum, dass sie weiterhin schon nach nur 30 Dienstjahren und bei 100% der letzten Bezüge in Rente gehen können. Das neue Gesetz sieht nun 85% des Durchschnittes der letzten 20 Jahre vor, das ist für viele, die kurz vor der Pensionierung stehen ein tiefer Einschnitt. Bei den völlig realitätsfremden Beamtenbezügen im Land dürfte aber wohl kaum einer der Beamten im Alter am Hungertuch nagen müssen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 425
Registriert: Sa Aug 23, 2014 10:01 pm
Wohnort: Alajuela

Re: Schule in Palmares geschlossen

von Chefkoch » Mo Aug 21, 2017 12:00 pm

Danke für den detaillierten Einblick in das Poder Judicial. Ich hatte schon mitbekommen dass da gestreikt wird, allerdings nicht worum genau. Die Beamten in Costa Rica scheinen regelrecht wie die Maden im Speck zu leben während die Arbeiter im Land nicht wissen, wie sie vom Mindestlohn leben sollen. Gut dass Solis mal eine harte Hand gezeigt hat.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 203
Registriert: Do Sep 11, 2014 7:44 pm

Re: Schule in Palmares geschlossen

von Charles » Mo Aug 21, 2017 5:14 pm

Ja ja der Solis, Solis und harte Hand, hast du nett gesagt..... dafür will er jetzt einen Stolz Costa Ricas, die Krankenversicherung, privatisieren! Da freuen sich die kleinen Leute, die dann nicht mehr wissen, wie sie die Versicherung bezahlen sollen.
 
Beiträge: 84
Registriert: Do Aug 10, 2017 7:27 am

Re: Schule in Palmares geschlossen

von Chefkoch » Di Aug 22, 2017 8:03 am

Davon habe ich noch nichts mitbekommen, hast Du dazu ein paar Infos?

Wenn dieses Modell aber dazu führt, dass jeder Tico krankenversichert ist dann wäre das ein sehr guter Anfang. Und irgendwas muss in diesem Land getan werden, es kann so nicht weiter gehen. Die Mieten explodieren, viele Ältere Ticos leben ohne eine Rente und die Löhne sind für das Preisniveau in diesem Land viel zu niedrig. Die öffentlichen Kassen sind leer weil niemand Steuern zahlt usw...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 203
Registriert: Do Sep 11, 2014 7:44 pm

Re: Schule in Palmares geschlossen

von Charles » Di Aug 22, 2017 10:23 pm

Ich kam Donnerstag an der CCSS vorbei, da standen sie mit Plakaten und jede Menge Leute gingen rein, um zu unterschreiben. Ich habe da einen gefragt der da stand und ja, es soll privatisiert werden, klammheimlich, wie das Wasser auch. Na, das kauft sicher Coca Cola, dann dürfen wir alle Cola saufen bis zum geht nicht mehrt.

Also historisch gesehen ist es ein Armutszeugnis wenn die CC privatisiert wird. Und das Problem sind meiner Ansicht nach nicht die Ticos, sondern wie mir die Chefin der Krankenschwestern im Hospital San Juan mal erklärte, die vielen vielen Ausländer, die Leistung empfangen ohne zu bezahlen. Da kommen jede Menge Nicas, hochschwanger, erwarten und bekommen im Hospital del Ninos Hilfe, kostenlos, sagen, es sei ihr Menschenrecht, und danach hauen sie wieder ab und Costa Rica hat ein paar neugeborene Ticos mehr, die nach 18 Jahren kommen, weil sie ja hier geboren wurden, und verlangen. Misserabala Schulbildung aus Managua, schwarzarbeit ohen Steuern zu zahlen - und na ja.

Ebenso alle aus der DomRep, Kolumbien, jeder Ausländer der Krank oder verletzt ist hat das Recht auf vorläufige Behandlung, egal ob illegaler oder nicht. Hinzu komm massenhafter Diebstahl von teuren Medikamenten, die auf dem Mercado in Managua plötzlich auftauchen und dort verscheuert werden.

Bei diesem Schwund und dieser Einstellung ist es klar dass die CCSS stets am Rande der Pleite steht.

So, was glaubst du wie viele Frauen einen Job als Muchacha im Haushalt bekommen, wenn die Arbeitgeberin den Mindestlohn und die CCSS zahlen muss? Können sich kleine Geschäfte und Privatleute gar nicht leisten.

Und man darf ja nicht vergessen, die Gelder für die CCSS stammen alle aus dem Fond der ursprünglich für das Militär eingerichtet wurde.

Also ich fürchte die Privatisierung, den Ausverkauf, jede Menge Grundstücke an Gringos verkauft, Versicherung verkauft, und Solis hängt die Schwulenfahne ans Casa Präsidential, Costa Rica hat sich längst mit diesem Knaben lächerlich gemacht.
 
Beiträge: 84
Registriert: Do Aug 10, 2017 7:27 am

Re: Schule in Palmares geschlossen

von Charles » Di Aug 22, 2017 10:27 pm

Noch eine Ergänzung was Rente betrifft: Na, viele Ticos haben auch ihr Leben lang nie eingezahlt, dass die heute keine Rente haben, bzw. nur die Basisrente von 70.000 ist aber nicht die Schuld des Landes, sondern das hängt mit der Einstellung der Leute zusammen.
 
Beiträge: 84
Registriert: Do Aug 10, 2017 7:27 am


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste