Gästezimmer in Costa Rica

Residenz

Fragen, Tipps und Infos zum Thema Auswandern nach Costa Rica. Wie bekommt man die Residencia zum Leben und Arbeiten in Costa Rica, welche sind die besten Speditionen, Krankenversicherung und vieles mehr.

Residenz

von Charles » Mi Sep 06, 2017 7:23 pm

Also eines muss man lassen, die Verlängerung meiner permanenten Residenz ging flott, unkompliziert,schlicht und bequem. Die neue Cedula wird mir sogar ins Haus geliefert. Ein Hoch der Migracion in Zusammenarbeit mit der BdC

Muss mal gesagt werden.
 
Beiträge: 84
Registriert: Do Aug 10, 2017 7:27 am

Re: Residenz

von Chefkoch » Do Sep 07, 2017 12:03 pm

BdC? Banco de Costa Rica?

Ich dachte die Cedula wird dort direkt ausgedruckt?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 203
Registriert: Do Sep 11, 2014 7:44 pm

Re: Residenz

von Charles » Fr Sep 08, 2017 6:26 am

Chefkoch hat geschrieben:BdC? Banco de Costa Rica?

Ich dachte die Cedula wird dort direkt ausgedruckt?

Schon moeglich, aber das geht ja nur mit Legitimation der Migracion.
Die Cedula wird aber nicht direkt ausgedruckt, sondern geht postalisch an dich oder dein Postamt.
Ich hatte den Termin um 9,.10 Uhr und um 9,20 kam ich dran und um 9, 35 war alles fertig.
Besser gehts nicht.
Besonders aufmerksam fand ich die Frage, ob es Behinderungne gibt, so dass mir die Karte ins Haus geliefert werden soll (also Krankheiten)-.
Das nenne ich Service!
 
Beiträge: 84
Registriert: Do Aug 10, 2017 7:27 am

Re: Residenz

von Chefkoch » Fr Sep 08, 2017 8:27 am

Ok, das wusste ich nicht. Ich habe zwar jetzt meine permanente, aber die bekam ich noch von der Migracion. Und bis zur neuen Cedula habe ich noch ein halbes Jahr. Eeeeendlich nicht mehr zur Migracion rennen...

Und dank dem tollen Tipp vom Tom bin ich gleich zur Migracion in Puntarenas und dort kommt man ohne Warterei sofort dran. Wer sich bei der Migracion in San Jose 6 Stunden die Beine in den Bauch steht ist selber schuld.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 203
Registriert: Do Sep 11, 2014 7:44 pm

Re: Residenz

von Charles » Fr Sep 08, 2017 12:24 pm

Chefkoch hat geschrieben:Ok, das wusste ich nicht. Ich habe zwar jetzt meine permanente, aber die bekam ich noch von der Migracion. Und bis zur neuen Cedula habe ich noch ein halbes Jahr. Eeeeendlich nicht mehr zur Migracion rennen...

Und dank dem tollen Tipp vom Tom bin ich gleich zur Migracion in Puntarenas und dort kommt man ohne Warterei sofort dran. Wer sich bei der Migracion in San Jose 6 Stunden die Beine in den Bauch steht ist selber schuld.

Ich weiß ja nicht, ob du nahe bei Puntarenas wohnst. Es geht noch einfacher:

Über Kolbi (es geht nur mit Kolbi!) rufst du an: 900-0034639

Es meldet sich die Banco de Costa Rica, du nennst deinen Namen, sagst,du willst die Verlängerung, der fragt dich nach der Cedulanummer und nennt deine Daten, Er sagt dir was du mitbringen musst und gibt dir einen Termin in der Bank-

Kopie deiner Cedula

CCSS Nachweis (Kopie der Zahlungsquittung)

Arbeitgeber oder Rentenbescheid.

Kostet insgesamt 80.000 Colon, ist genau aufgelistet.

Am Termin hingehen, es gibt mehrere BdC die es machen, also eine in deiner Nähe etwa, frage halt, und nach ein paar Minuten kommst du dran. Die haben Foto, Printnehmer, Unterschriftenleister, alles da.

Wie gesagt, nach 15 Minuten war ich fertig, es hat so lange gedauert, weil ich mit der Banktante

geflirtet habe....

Ich denke beim nächsten mal nehme ich die Einbürgerung, ich empfinde mich seit Jahren nicht mehr als Deutscher.
 
Beiträge: 84
Registriert: Do Aug 10, 2017 7:27 am

Re: Residenz

von Gallo Pinto » Fr Sep 08, 2017 4:00 pm

Charles hat geschrieben:Ich denke beim nächsten mal nehme ich die Einbürgerung, ich empfinde mich seit Jahren nicht mehr als Deutscher.



Vorsicht, wenn Du das ohne Zustimmung der deutschen Behörden machst kann Dir die deutsche Staatsangehörigkeit entzogen werden. Dann ist nix mehr ohne Visum durch die ganze Welt reisen.
 
Beiträge: 115
Registriert: Fr Aug 29, 2014 7:38 pm

Re: Residenz

von Charles » Fr Sep 08, 2017 7:25 pm

Gallo Pinto hat geschrieben:
Charles hat geschrieben:Ich denke beim nächsten mal nehme ich die Einbürgerung, ich empfinde mich seit Jahren nicht mehr als Deutscher.



Vorsicht, wenn Du das ohne Zustimmung der deutschen Behörden machst kann Dir die deutsche Staatsangehörigkeit entzogen werden. Dann ist nix mehr ohne Visum durch die ganze Welt reisen.

Also ich lebe ja lange genug im hier, um jeden echten innerlichen Bezug diesem Gebilde, das ich mal mit aufgebaut habe in der Jugend, verloren habe. Außer der Sprache und der historischen Literatur. Die lebt noch in mir.
Ich meine, ich kenne ja noch das Deutschland, als alles eine einzige riesige Trümmerlandschaft war, Hunger herrschte, die Kriegskrüppel das Straßenbild beherrschten, und die Jugend das getan hat was jeder anständige Mensch tun würde, er hilft sein Land wieder aufzubauen. Insofern weiß ich gar nicht , woher all die Millionen jugendlichen Araber und Afrikaner kommen, die haben wohl nix aufzubauen....wer hätte das jemals gedacht¿

Ich bin also in einem Alter, in dem mir das "rumreisen" am Hintern vorbei geht. Ich habe genug Lebenserfahrung um zu wissen, dass ich meine deutsche Staatsbürgerschaft verliere. Da verlier ich aber gar nicht viel, im Gegenteil, icj gewinne, keine Sau kann mich dann mehr mit der deutschen Politik identifizieren. Ich will die ja auch schon lange nicht mehr ! Ich will in Ruhe in der Pampa leben, im rualen, ich brauch keine Spezialtechnik oder Abenteuer, die habe ich hinter mir, mehr als so manch einer hier wohl, das weißt du natürlich nicht und daher ist dein Einwand berechtigt.

Aber wie gesagt, mit diesem Gebilde, dass ich als Jugendlicher im Alter von 14 Jahren ( ja ja, das war damals noch so) mit aufgebaut habe und jetzt durch ein träges dickarschiges Zonenliebchen, die damals die DDR hochjubelte, und die heute das niederreißt, was meine Generation konstruiert hat, also mit so etwas will ich ja gar nicht identifiziert werden. Die deutsche Botschaft geht mir hinten vorbei, im Notfall helfen die ja auch nicht, es sei denn du bist Arab oder Afrikaner, der deutsche Pass ist wertlos für mich, also was solls? Ich bin halt ein häuslicher Mensch. Und wenn einst Ortega mit seinen Panzern einmarschiert, wäre es feige von mir, mich dann, nach 25 Jahren im Land zurück zu verdrücken nach den Landen, in denen ich geboren wurde und meine Vorväter und Mütter zu Staub geworden sind. Ich würde meine Knarre nehmen und helfen Costa Rica zu verteidigen, aber weils ja kein Militär gibt, stünde ich sicher allein auf der Straße...

Ich würde lieber hier, wo ich lebe, bei den Wahlen meine Stimme abgeben, dann wäre ich komplett angekommen.

Als Erstes würde ich gegen dieses Parteienkonstrukt stimmen, dass diesen selbstverliebten Heini von Solis zum Präsidenten gemacht hat. Da hätten die auch gleich eine Luftnummer bestimmen können.

Na gut, das sind jetzt andere Bereiche

Kurz und gut, das Reisen ist mir egal geworden, meine zukünftige Frau ist mir näher als irgendein Land das ich "unbedingt" sehen muss bevor ich sterbe. Der Friedhof ist voller Leute, die unbedingt noch was erledigen mussten. Und die Schokolade aus Deutschland schmeckt mir auch nicht. Das letzte musste endlich mal raus....!
 
Beiträge: 84
Registriert: Do Aug 10, 2017 7:27 am

Re: Residenz

von Fidelito » Mo Sep 11, 2017 4:00 pm

Wir haben genauso unkompliziert auf der Post in Cobano verlängert.
Die Daten werden online an Migracion geschickt und die Residencia kommt vom Migracion ca. 3 Wochen später mit EMS , wo man sie persönlich abholen muss.
 
Beiträge: 180
Registriert: Di Sep 29, 2015 2:47 pm
Wohnort: Playa Tambor


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste